Wir verwenden sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und den Inhalt der Webseite so interessant wie möglich zu gestalten.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Sie können die Einstellungen zum Speichern von Cookies Ihres Browsers ändern. Learn more

I understand

Neuen Dynamischen Leistungsregler mit Bedarfsmanagement

CIRCUTOR hat in den letzten Jahren einige der innovativsten und führendsten Lösungen im Bereich des Photovoltaik-Eigenverbrauchs in Spanien entwickelt und führt Initiativen und Bewegungen an, um das Legalisierungsverfahren für die an das Netz angeschlossenen Anlagen für den Eigenverbrauch mit Nulleinspeisung zu erleichtern.

Dadurch konnte sich CIRCUTOR als das Unternehmen positionieren, das die umfassendste Lösungspalette des spanischen Marktes mit der höchsten Kontrollflexibilität anbietet.

Die Lösungspalette CDP von CIRCUTOR ermöglicht zudem eine Kontrolle der Anlage nach Phasen, um die Leistung der Wechselrichter maximal auszunutzen. CIRCUTOR setzt so verstärkt darauf, dem Markt Lösungen für den Photovoltaik-Eigenverbrauch anzubieten und ergänzt seine Palette an dynamischen Leistungsreglern (CDP), indem mehr Optionen für ein effizienteres Management der dezentralen Stromerzeugung angeboten werden.

Als i-Tüpfelchen zum Jahresende 2014 bringt CIRCUTOR den CDP-G, einen neuen dynamischen Leistungsregler mit Bedarfsmanagement, auf den Markt. Dieses Gerät ermöglicht es, eine kontrollierte Einspeisung in das Netz sicherzustellen (bzw. die Einspeisung in das Netz, wie im Falle Spaniens, zu verhindern), unter gleichzeitiger maximaler Ausnutzung der Überschussenergie aus Sonneneinstrahlung für den Stromverbrauch des Einrichtungen.

Der CDP-G umfasst alle Leistungen des CDP-0 und bietet neue Funktionen, was ihn zu einem höchst flexiblen Gerät insbesondere für den Einsatz in Haushalten und im Dienstleistungssektor macht.

Einige der Hauptmerkmale des CDP-G sind:

  • Fähigkeit zur Steuerung der wichtigsten Wechselrichter-Marken
  • Ausnutzung der photovoltaisch erzeugten Energieüberschüsse
  • Überwachung via Internet (Smartphone, Tablet oder PC)
  • Anzeige mit Informationen über Verbrauch, PV-Erzeugung, Verbrauch aus dem Stromnetz und Aktivierung der verwaltbaren Lasten
  • Modbus/TCP-Schnittstellen zur Integration in SCADA

Dadurch wird er zum idealen Gerät zur Optimierung einer Photovoltaik-Anlage, die für den Eigenverbrauch genutzt wird, wie beispielsweise für:

  • Management von Wärmepumpen
  • Wassererwärmung mittels Thermo-Akkumulatoren (Pools, Wohnungen)
  • Wasserpumpen und Bewässerungsanlagen
  • Erzeugung von Druckluft

Auf diese Weise behält CIRCUTOR weiterhin im Bereich des Photovoltaik-Eigenverbrauchs mit den technologisch fortschrittlichsten Lösungen des Marktes die Führungsrolle und bietet seinen Kunden damit die besten Produkte.

 

Weitere Informationen: Dynamischen Leistungsregler mit Bedarfsmanagement

 

Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

Europäische Richtlinie über Energieaudits: Verpflichtung für die Unternehmen und Chance für den Sektor

Die Europäische Union gab anhand der Richtlinie 2012/27/EU vom 25. Oktober 2012 den 5. Dezember 2015 als Enddatum vor, damit die Unternehmen der Mitgliedstaaten unabhängige Energieaudits von qualifizierten bzw. akkreditierten Experten durchführen lassen.

Diese Richtlinie ist in allen Mitgliedstaaten verpflichtend zu erfüllen und die behördlichen Bußgelder aufgrund einer nicht zeit- und formgerechten Durchführung der Energieaudits können, unbeschadet sonstiger zivil- oder strafrechtlicher Haftbarkeiten, 300 € bis 100 000 € betragen

  • Wie können wir die Richtlinie über Energieeffizienz in unseren Einrichtungen erfüllen?
  • Vorteile der europäischen Richtlinie für Unternehmen und Wirtschaft
 

Weitere Informationen: Europäische Richtlinie über Energieaudits

 

Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

Neuerfindung der Blindstromkompensation

Ein bedeutender Faktor, der normalerweise bei der Kompensation nicht berücksichtigt wird, ist die Unausgeglichenheit der Lasten selbst. Der Einsatz von Kompensationssystemen, die nur eine einzige Phase messen und ausschließlich mit dreiphasigen Kondensatoren kompensieren, kann zu einer Überkompensation des Systems führen, was zum gegenteiligen Ergebnis der gewünschten Verbesserung des Leistungsfaktors und der Verluste in den Schaltsystemen führen kann.

All dies hat uns, neben der Erweiterung der elektronischen Elektrizitätszähler (Smart meters), die einzeln den Verbrauch nach Phase erfassen können, sowie den neuen Bestrafungsformen, die Bestrafungen nach dem jeweiligen Verbrauch von kapazitivem Strom vorsehen, dazu geführt, die traditionellen Systeme der Blindstromkompensation neu zu erfinden.

CIRCUTOR stellt seine neue Batteriebaureihe OPTIM HYB vor, die auf der Grundlage einer echten Dreiphasenmessung im System (Messung der drei Phasen statt nur einer Phase) die Blindstromkompensation ausführen können. Dank der Kombination der Kompensation mit einphasigen Kondensatoren (F-N) mit Thyristoren und dreiphasigen Kondensatoren (III) mit Schützen kann eine individuelle, schnelle und präzise Kompensation für jede Phase erreicht werden.


Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

CIRCUTOR wünscht Ihnen ein fröhliches Weihnachten

Wir haben stets gleich gedacht. Wir haben uns mit dem gleichen Ziel in die gleiche Richtung bewegt. Wir haben Anlagen entwickelt, die heute wesentlicher Bestandteil jedes elektrischen Systems sind. Wir haben uns auf unserem Weg hin zu einer energieeffizienteren Welt nicht beirren lassen.

Frohe und energieeffiziente Festtage!

 


Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

Energieeffizienz-Seminar in Malaysia

Am vergangenen 20. November organisierte CIRCUTOR zusammen mit seinem offiziellen Händler in Malaysia ein Seminar über die Implementierung eines Energieeffizienz-Systems und dessen Auswirkungen im Rahmen der ISO50001-Zertifizierung zur Optimierung des Energieverbrauchs in einem beliebigen Unternehmen.

Die Veranstaltung, an der rund 50 Vertreter von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen des Landes teilnahmen, konzentrierte sich auf die Verbreitung der Energiemanagement-Software POWERSTUDIO als Wissens- und Einsparungsgrundlage in unterschiedlichen Produktionsabläufen. Tatsächlich kamen große Energieverbraucher wie Stahlwerke oder Zementwerke über ihre Beauftragten vor Ort zusammen und konnten sehen, wie CIRCUTOR fähig ist, diese Verbrauche an Produktivitätszahlen zuzuordnen und damit deren Ergebnisse positiv zu beeinflussen, wobei darüber hinaus ihr Beitrag zur Entstehung von Treibhausgasen verringert wird.

Beratungsunternehmen, Ingenieursfirmen und Hersteller aus anderen Branchen wie der Lebensmittelbranche konnten ebenfalls sehen, wie wir über das Internet von Kuala Lumpur aus auf die in anderen Ländern implementierten Energiemanagement-Systeme zugreifen konnten, in die darüber hinaus Lösungen für den Eigenverbrauch oder für das Management von Ladevorgängen für Elektrofahrzeuge implementiert waren. So wird dem System ein Mehrwert verliehen, der während der Veranstaltung sehr hoch geschätzt wurde.

Das Seminar wurde mit der Vorstellung der Spitzengeräte abgerundet, welche die Informationen an dieses System bereitstellen. Weiterhin wurde mit Beiträgen der Teilnehmer auf die besondere Sichtweise des Marktes Bezug genommen, der besonders sensibel auf Lösungen zur Vermeidung von Strafzuschlägen wegen übermäßigem Energieverbrauch reagiert.

Energieeffizienz-Seminar in Malaysia

 

Weitere Informationen: Energieüberwachungssoftware

 
 

Weitere Informationen: Elektrische Energieeffizienz

 

Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

CIRCUTOR unterstützt das Projekt DIDSOLIT-PB

CIRCUTOR beteiligt sich an der Schulung des für die Instandhaltung zuständigen Personals des internationalen Projekts DIDSOLIT-PB. 23 Teilnehmer aus sieben Mittelmeerregionen nehmen am 22. und 23. an der theoretisch-praktischen Schulung teil

Projekt DIDSOLIT-PB:
Entwicklung und Implementierung dezentralisierter Solarenergie über innovative Technologien für öffentliche Gebäuden in den Ländern des Mittelmeerraums

Das Projekt DIDSOLIT-PB vereint sieben Partner von Spanien, Griechenland, Ägypten und Jordanien und konzentriert sich auf die innovativen Technologien im Bereich der Solarenergie.

Über dieses Projekt im öffentlichen - privaten und unternehmerischen Sektor sollen innovative Technologien, sowie die Vermittlung von Know-how im Bereich der Solarenergiesysteme im kleinen Maßstab, gefördert und implementiert werden, auch aus dem Privatsektor und insbesondere von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die ausgewählten Solarstromsysteme werden nach öffentlichen Ausschreibungsverfahren in öffentliche Gebäude / Lokale eingebaut.

In der Abbildung unten sind die Länder und Gebäude dargestellt, in denen diese neuen Technologien implementiert werden sollen.

Projekt DIDSOLIT-PB

 

Weitere Informationen unter Projekt DIDSOLIT-PB

 

Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

circutor32x32

Kontakt

CIRCUTOR, SA
Vial Sant Jordi s/n, 08232
Viladecavalls (Barcelona) Spain
Tel: (+34) 93 745 29 00
Fax (+34) 93 745 29 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SATTechnischer Service
(+34) 93 745 29 19

© 2014 circutor.com. Alle Rechte vorbehalten.